Samstag, 11. März 2017

Pressetext, geschrieben für Caritas International



Eine märchenhafte Geschichte:Die St. Peter's Secondary School in Bombo Kalule/ Uganda wurde von einem ugandischen Universitätsdozenten in Eigeninitiative gegründet. Das Land, auf dem die Schule steht, hatte Ronald Mulondo 2009 bei einem TV-Quiz gewonnen! Seit 2013 unterstützt die AG Uganda der Evangelischen Kirchengemeinde Lichtenberg die Schule, die mittlerweile auf über 600 Schüler und 31 Angestellte angewachsen ist. 2014 konnten feuerholzsparende Öfen für die Schulküche sowie ein 80 m tiefer Schulbrunnen gebohrt werden (Partnerschaftsprojektefonds des Evangelischen Entwicklungsdienstes/ Brot für die Welt). Die Schule hat trotz begrenzter Möglichkeiten in landesweiten Rankings mehrfach gute Plätze belegt, zuletzt 2016 in einer Studie den zweiten Platz im Distrikt sowie Platz 98 landesweit; geprüft worden waren 20 000 Schulen.Im Februar 2017 kamen die Prüfungsergebnisse von Oktober 2016 heraus, St. Peter's hatte einen von 20 Einser- Abiturienten (A-levels mit Score 8) landesweit.So inspiriert wir als Unterstützer durch die gute Zusammenarbeit, den Glauben, die Motivation der Lehrer und SchülerInnen (wie wir in regelmäßigen Besuchen feststellen konnten) auch sind, so macht uns die vollkommen rücklagenfreie Finanzierung doch auch unruhig. Die Größe des Projekts sprengt längst unsere Möglichkeiten. Dies wird besonders deutlich, wenn z.B., wie gerade geschehen, eine Regenzeit ausfällt. Schon im letzten Trimester 2016 konnte ca. ein Drittel der SchülerInnen kein Schulgeld bezahlen, die Lage hat sich seither noch verschlimmert.





Spendenkonto:

Empfänger : KKV Süd-Ost
IBAN : DE26 5206 0410 0003 9015 56
BIC: GENODEF1EK1

Zahlungsgrund : Lichtenberg/Schule Uganda     

HERZLICHEN DANK !



Donnerstag, 2. Februar 2017

Jahresübersicht 2016

St.Peter's 2016 Jahresüberblick
(basierend auf den Zahlen vom 1.1.-16.12.16, Stand 2.1.17, alle Zahlen gerundet)

Any money can do something…
- jeder (noch so kleine) Betrag kann etwas bewirken…

so sagt man in der St. Peter's Secondary School in Bombo- Kalule in Uganda, in der sich motivierte Menschen der Aufgabe stellen, mit sehr wechselnden Einkünften und ohne jegliche staatliche Unterstützung eine gute Schule am Laufen zu halten…

Als AG Uganda der Kirchengemeinde haben wir uns zum Ziel gesetzt, 
die Schule, die seit 2011 arbeitet zu unterstützen.
Für 2016 möchten wir Ihnen nun folgenden Überblick geben:
  • Spenden gesamt: 28 000 Euro (Einnahmen) 

  • durch Organisationen gespendet:
  • 2 800 Evangelischer Entwicklungsdienst/ Brot für die Welt Partnerschaftsentwicklungsfonds, Reisekostenzuschuss für die ökumenische Lernreise 2015           (7 Personen unserer Gemeinde haben gemeinsam im September 2015 die Schule besucht)
  • 2000  Kreiskirchenfonds für Gemeindeprojekte; Baukostenzuschuss Lehrerhäuschen
  •   800  Kreiskirchliche Kollekte vom 1.1.16 Baukostenzuschuss Lehrerhäuschen
  • 1000  Schulfest Schillergymnasium, Schulbücher
  •   250  Freie Evangelisch Lutherische Gemeinde
  •   100   St.- Johannis- Konvent v.g.L.
  • 1840   Kollekten
           ges. ca. 9000

  • durch Einzelpersonen gespendet:  Rest ca. 19000

  • Ausgaben/ Verwendung:

  • 3700 Prüfungsgebühren/ Labormaterialien

  • 1000 Schulbücher

  • 1500 anteilig Lehrergehälter (Weihnachten)

  • 2800 Reisekostenzuschuss Brot für die Welt / Ökumenische Lernreise 2015 (s.o.)

  • 6000 Baukostenzuschuss erste drei Lehrerhäuschen

  • 6000 Baukostenzuschuss Labor, Bibliothek, Aula, Schlafsaal)


   ges. ca. 21000

Rest: ca. 7 000 Mais und Bohnen (Schulverpflegung)

St. Peter's hat mittlerweile 600 SchülerInnen und 31 Angestellte.

Noch offene Baukosten für die beiden neuen Großgebäude (Aula, Schlafsaal, Labor, Bibliothek): 12 000 (ohne Wandputz und Farbe). 

Die größte Herausforderung im vergangenen Jahr war die extreme Trockenheit, 
die es vielen Eltern unmöglich machte, Schulgeld zu zahlen.

Wir sind sehr dankbar für alles Interesse, Unterstützung und Fürbitte.

Irene Jacobsen


Spendenkonto:

Empfänger : KKV Süd-Ost
IBAN : DE26 5206 0410 0003 9015 56
BIC: GENODEF1EK1

Zahlungsgrund : Lichtenberg/Schule Uganda     

HERZLICHEN DANK !

Freitag, 18. November 2016

Bilder September/Oktober 2016



Diese Bilder entstanden während Irenes Aufenthalt in diesem Herbst.


vor den ersten bezugsfertigen Lehrerhäusern

Schulaula und Bibliothek - im Bau

Gesang und Tanz - Probe für öffentliche Auftritte




Spendenkonto:

Empfänger : KKV Süd-Ost
IBAN : DE26 5206 0410 0003 9015 56
BIC: GENODEF1EK1

Zahlungsgrund : Lichtenberg/Schule Uganda     

HERZLICHEN DANK !





Neuigkeiten Herbst 2016

Liebe Leute!

In St. Peter's geht es gut, Irene war gerade im September wieder da. 

Im September hat der Schulleiter Ronald Mulondo geheiratet, es war eine gute Gelegenheit, einen Eindruck von seinem Netzwerk zu bekommen.
Unser Anteil am monatlichen Gesamtetat schrumpft, und das soll auch so sein.
Es gibt gute einheimische Partner, z.B. ein Verein, der mit einem Vierjahresvertrag 100 Waisenkinder gut ausfinanziert (30 Euro pro Kind und Monat). Die Zusammenarbeit läuft gut, und die werden den Vertrag wohl verlängern.
Dann das Radio CBS Buganda, die schalten kostenlose Werbung für die Schule und Schulevents (wie gerade im Oktober ein Schulkonzert mit 2000 Teilnehmenden). Sie nehmen auch St. Peter's SchülerInnen mit in die Sonntags- Jugendtalkshow, helfen mit Produktion und Verkauf von Musik- und Videoaufnahmen (wenn man im blog ziemlich weit runterscrollt zum 11.11.15 oder auch auf youtube haben wir Musik eingestellt).  
Verlinkung siehe auch unten...

So findet die Schule immer Möglichkeiten zu eigenen Einnahmen.
Das ist auch nötig, denn in diesem Jahr z.B. war es zu trocken und von den 600 SchülerInnen haben 200 nicht wirklich bezahlen können. Das sind gar nicht mal alles Aids- Waisen, sondern nur Bauernkinder, bei denen die Ernte ausfiel. St. Peter's bemüht sich, möglichst viele mit durchzuziehen.

Eine Vernetzung mit anderen Trägern, die für Patenkinder (auch, wenn es wenige wären!) zuverlässig zahlen wäre sehr nützlich.
Falls jemand irgendwelche Möglichkeiten hat, uns mit wem bekannt zu machen- gerne!

Es gab im September eine schöne Studie des Erziehungsministeriums gemeinsam mit einigen NGOs, die untersucht hat, welche Schulen anhand der Ergebnisse der Grundschul- Abschlussklasse verglichen mit den S4- Ergebnissen einen richtigen Zuwachs hat. D.h., sie haben Schulen ausgezeichnet, die durchschnittliche P7- Absolventen zu guten O-levels (bei uns „Mittlerer Schulabschluss“) geführt haben. Es wurden unter
20 000 Schulen 200 ausgezeichnet, St. Peter's war landesweit auf Platz 97 und im Distrikt auf Platz 2.
Darauf können sie zu Recht stolz sein!

Irene war dieses Mal alleine da, konnte mit sehr vielen Leuten reden und hatte viel Zeit zum "nur Gucken". Auch, was sie so beiläufig mitbekommen hat, hat ihr gefallen. Die ersten drei Lehrerwohnungen wurden bezogen, es waren zwei neue Gebäude im Rohbau (davon noch nicht viel bezahlt. Die Baustoffhändler und Baufirmen haben Mulondo jetzt als zuverlässigen Partner kennengelernt und haben großzügig Kredit gegeben).
Vom Small Scales Program der Deutschen Botschaft erwarten wir mit etwas Glück die Zusage für drei weitere Lehrerwohnungen zu bekommen.

Wir freuen uns über alles Interesse! Danke für Fürbitte, Nachfragen, Verbreitung, Unterstützung!

Man findet St. Peter's auch nach wie vor auf betterplace (Projekt Lehrerhäuschen). Vielleicht das Richtige, um es im Lehrerkollegium zu verbreiten?

Wir wünschen eine frohe Adventszeit und ein gesegnetes Neues Jahr

Damaris Nimz Irene Jacobsen
für die AG Uganda



P.S. Spendenquittungen gibt es im Februar!

Links zu den Youtube-Videos :

Omutanda Ccuucu

Engatto Yo

Omuzadde

Katambulemu ng'omuganda

Olina kukola nnyo


Spendenkonto:

Empfänger : KKV Süd-Ost
IBAN : DE26 5206 0410 0003 9015 56
BIC: GENODEF1EK1

Zahlungsgrund : Lichtenberg/Schule Uganda

Herzlichen Dank!


Montag, 26. September 2016


Zwischenbericht September 2016

* vom 26.8.- 25.9.16 waren Schulferien
am 26.September begann der neue Term ( das letzte Drittel des Schuljahres )
Diejenigen Schüler, die im Oktober ihre Abschlussprüfungen ablegen werden,
begannen in der schulfreien Zeit mit den Prüfungsvorbereitungen. ( mittlerer
Abschluss bzw. Abitur )

* Es gab den gesamten Term hindurch genug zu essen.
Sonntags konnte auch Reis gereicht werden.

* In den Monaten Mai, Juni und Juli konnten alle Gehälter gezahlt werden.
Das Augustgehalt konnte nur für vom Verein L-A-P gesponserte Lehrer
ausgezahlt werden.

* Im letzten Term waren viele Schüler krank.
Fast alle in der Krankenstation benötigte Medikamente konnten gekauft
werden.

* Die Durchführung der Vorprüfungen war durch die finanzielle Unterstützung
durch den Verein L-A-P möglich.
Für die Abschlussprüfungen, die im Oktober beginnen, werden noch
ca. 2700€ für Laborequipment / Chemikalien benötigt.

* Es konnten Kurse für einige Schüler durchgeführt werden, in denen sie
angeleitet wurden Seife, Kerzen, Schuhcreme selber herzustellen.
Diese Kenntnisse sollen den Schülern helfen durch Eigenherstellung und
Verkauf auch nach Abschluss ihrer Schulzeit für ihren Lebensunterhalt zu
sorgen, bzw. eine Ausbildung zu finanzieren.
Es wäre sehr sinnvoll solche Kurse auch weiterhin für mehr Schüler anbieten
zu können.

* Im Juli fand im Rahmen des Jubiläums von Radio Buganda eine einwöchige
Ausstellung statt, bei der St.Peter's 2225 € eingenommen hat. Es soll eine
Schulaula entstehen. Backsteine dafür wurden bereits hergestellt.
Es wird noch Geld für den Dachstuhl, Wellblech, Nägel und Gehälter
benötigt.

* 3 Lehrerhäuschen mit je 2 Zimmern wurden fertiggestellt, Decken eingezogen
und innen verputzt.
Es sind weitere Häuschen geplant. Sie werden dringend benötigt, Miet- und
Fahrkosten können dadurch gespart werden.

* Auf dem diesjährigen Schulfest des Schiller Gymnasiums wurden 1000€
gespendet.
Das Geld wurde für dringend benötigte Schulbücher verwendet.
* Auf dem neuen, gesponserten Gelände wurden Bäume gefällt und Stubben
gerodet.
Hier sollen weitere Lehrerhäuser und ein Fußballplatz entstehen.
Der Verein L-A-P sammelt für den Sportplatz.

* Auch weiterhin will die Schule Schülern die Eltern verloren haben den
Schulbesuch ermöglichen.
Seit Jahresbeginn haben 15 Schüler Eltern verloren !!!!

* Ein Laptop für den Unterricht muss repariert werden.


Sonntag, 26. Juni 2016

Baufortschritt bei den Lehrerhäusern

Auch beim Bau der ersten drei Lehrerhäuser hat sich viel getan.
Diese Bilder sind von Mitte Juni. Inzwischen geht es voran mit dem Einbau von
Fenstern und Türen und natürlich einem Dach.

Ronald Mulondo schreibt, wie schwer es sein wird zu entscheiden welche Lehrer zuerst einziehen können.
Der Bedarf ist noch lange nicht gedeckt. Viele der Lehrer wohnen noch in Mietunterkünften oder
fahren jeden Tag weite Strecken.
Durch den Bau der Häuser wird  St.Peters langfristig  Miet- und Fahrkosten sparen können.

Wir möchten die Schule bei der Errichtung noch mehrerer Häuschen unterstützen.
Die Ziegel werden vor Ort auf dem Schulgelände hergestellt, aber Fenster, Türen, Dächer
und Zement kosten Geld.

Infos und die Spendenmöglichkeit unter:

https://www.betterplace.org/de/projects/34168-lehrerwohnungen-fur-die-st-peter-s-secondary-school-bombo-kalule












Spendensammlung für das Fussballfeld


Der süddeutsche Verein L-A-P unterstützt auch St.Peters.
Mehrmals schon war der Vorsitzende Heinrich Becker mit Helfern vor Ort.
Eines der nächsten großen Projekte ist die Umgestaltung des der Schule geschenkten,
angrenzenden Landes zum Fußballplatz. 
Dies ist die Bedingung des Spenders und wird natürlich von allen Schülern mit Freude erwartet.

Hier der Link zur Spendensammelplattform "GoGetFunding" denn es ist noch viel zu tun bis hier der erste Ball rollen kann.


https://gogetfunding.com/a-footballfield-for-st-peters-secondary-school-in-bombo-kalule/


gallery image
Blick auf die Schule vom Sportplatz / Fussballplatz aus



gallery image
Schüler beim Volleyball spielen